HIN UND HER, Vor dem Rathaus Feldbach, Hauptplatz 13, Samstag, 14. April 2018, 11 Uhr,

Von DACHFLÄCHEN sagt man, sie seien der Übergang von Himmel zu Erde. Ihnen obliegt es, das Haus zu schützen und dem Grundwasser überlegen zu sein.
Der Ingenieur muss listenreich sein, um gemeinsam mit der Schwerkraft das Regenwasser in der Stadt unter Kontrolle zu halten und zu regeln.
Den Städten mit ihrem urbanen Wassermanagement – „Temporäres Wasser in der Stadt“ – kommen heute aber neue Aufgaben zu, wenn Versickerung und Rückhalt vor
Ort als Regelbruch empfohlen werden. Die temporäre Kunstinstallation „HIN UND HER“ von Gunther Pedrotti stellt diese
Regelüberschreitungen erlebbar im öffentlichen Raum zur Schau.

Samstag, 14. April 2018, 11 Uhr
Vor dem Rathaus Feldbach,Hauptplatz 13,
8330 Feldbach Begrüßung und Eröffnung
Bürgermeister Ing. Josef Ober
Einführung zur Installation
Dr. Edith Risse, Kunsthistorikerin
Ausstellungsdauer
Sonntag, 15. April – Samstag, 5. Mai 2018