Musikschule der Stadt Feldbach

Die Musikschule der Stadt Feldbach zählt zu den ältesten Schulen der Steiermark. Ihre Wurzeln gehen bis ins Jahr 1886 zurück. Der damalige Bürgermeister erklärte: „Musikunterricht ist notwendig um in der Jugend den Sinn für Besseres zu erwecken und sie zu gewöhnen, sich mit Musik zu beschäftigen und so maßgeblich zu ihrer Entwicklung beizutragen.“

Erst 1909 wurde ein Lehrer ernannt, der als Musiklehrer zu wirken hatte. Musikunterricht wurde bis dato auf privater Basis erteilt, bis die Stadtgemeinde den Beschluss fasste, einen städtischen Kapellmeister und Musiklehrer anzustellen. Prof. Dr. Roderich von Mojsisovics, Direktor des Konservatoriums des Musikvereines für Steiermark, schlug Robert Lobovsky vor, der seinen Dienst am 1. April 1928 antrat. Streich- und Blasorchester wurden aktiviert und die Schule ausgeweitet. In den Nachkriegsjahren des 2. Weltkriegs erfolgte die Übernahme des „Steirischen Musikschulwerkes“ durch das Land. In den Folgejahren entstanden die Zweigstellen Gnas, St. Stefan i. R. und Fehring, die sich inzwischen als eigene Musikschulen etablierten. War die Musikschule bis 1972 im Gewerbehaus Feldbach untergebracht, übersiedelte diese im darauf folgenden Jahr in die adaptierten Räumlichkeiten der „Alten Sparkasse“ (vormals Villa Hold) in denen auch die heutige Stadtmusik und der Stadtchor ein entsprechendes Probelokal zur Verfügung steht.

Nach Prof. Robert Lobovsky übernahm Bundeskapellmeister Prof. Mag. Dr. Eugen Brixel die Leitung der Schule. Ihm folgten Manfred Derler und Prof. Mag. Anna Lobovsky. Seit dem 1. Jänner 1994 ist Mag. Rudolf Trummer als Direktor mit der Leitung der Musikschule der Stadt Feldbach betraut. Die Musikschule ist zu einem modern eingerichteten kulturellen Zentrum zur Aus- und Weiterbildung für alle Musikeinrichtungen geworden.

Kosten

Schulkennzahl 604540
Musikschule der Stadt Feldbach für elementare, mittlere und höhere Musikerziehung mit Öffentlichkeitsrecht

Unser Ausbildungsangebot

Nur mit fachlich und pädagogisch bestens geschultem Lehrpersonal ist es in unserer Zeit möglich, allen modernen sowie auch traditionellen Anforderungen gerecht zu werden. Das Lernangebot  sowie die Unterrichtsmethodik wurden im Laufe der Zeit den sich ständig ändernden Erfordernissen erfolgreich angepasst. Durch akademische Ausbildung und langjährige Berufserfahrung ist es dem  Lehrkörper möglich der Jugend in und rund um Feldbach einen interessanten und modern ausgerichteten Musikunterricht zu bieten.

Das große Raumangebot, die umfangreiche Ausstattung und nicht zuletzt das kompetente Lehrpersonal sorgen für ein reichhaltiges  musikalisches Bildungsangebot, das jährlich von über 400 Schülern genutzt wird.

Kosten pro Schuljahr

Schulkostenbeitrag für „Hauptfach im ordentlichen Studium“ € 452,–
Schulkostenbeitrag für „Musikalische Früherziehung“ € 224,– (Kursfach ab 6 SchülerInnen)
Schulkostenbeitrag für „Eltern- Kind- Musizieren“ € 335,- (Kursfach zu 4-5 SchülerInnen)
Schulkostenbeitrag für „Erwachsene“ € 904,-

Erwachsenentarif: Als Erwachsene gelten MusikschülerInnen, die keinen Anspruch auf die Familienbeihilfe haben.

Erwachsene, die den Großteil ihrer Musikschulausbildung als Jugendliche absolviert haben, sind bis zur lehrplanmäßigen Beendigung dieser Ausbildung von der oben genannten Erwachsenenregelung ausgenommen.

Schulgeldermäßigung: Für Schülerinnen und Schüler können durch die Erziehungsberechtigten Anträge auf Schulgeldermäßigung eingebracht werden. Voraussetzung ist der Anspruch auf Familienbeihilfe und soziale Bedürftigkeit.

Kontakt

Direktion: MDir. Mag. Rudolf Trummer
Musikschule der Stadt Feldbach, Kirchenplatz 4, 8330 Feldbach
Telefon: 03152/2202-600, Email: musikschule@feldbach.gv.at

Organisationsstatut

msstmkorganigramm