LITERATUR WETTBEWERB DER STADT FELDBACH 2018, „Eine ungewöhnliche Begegnung“

Literaturwettbewerb der Stadt Feldbach 2018

Die Stadt Feldbach schreibt im Jahr 2018 zum 4. Mal den Literaturwettbewerb um den Literaturpreis der Stadt Feldbach aus. Ziel ist die Förderung der Literatur unter besonderer Bezugnahme auf die Stadt und die Region. Literarisch interessierte Menschen erhalten Gelegenheit, ihren Ideen Ausdruck zu verleihen, gleichzeitig werden aktuelle Befindlichkeiten beschrieben und aufgezeichnet.

Das Thema des Wettbewerbes 2018 lautet „Eine ungewöhnliche Begegnung“. Diese Situation zum Inhalt eines Textes zu machen, ist keine weit hergeholte – wir haben es doch tagtäglich mit solchen zu tun. Begegnungen sind unerlässlich, machen sie – zumindest die erfreulichen – wohl zu einem großen Teil erst das Menschsein aus. Was wir noch von dieser hier zu schildernden Begegnung erwarten, ist der Umstand, dass diese „ungewöhnlich“ sein soll – also eben nicht „all-täglich“. Sie soll etwas Besonderes in sich tragen, etwas so noch nicht Erlebtes, etwas was es sich lohnt niederzuschreiben und damit weiter zu erzählen, etwas, was einen Staunen lässt, bereichert, weiterbringt. Was (oder wer) dieses Etwas nun sein könnte, dem die Autorinnen und Autoren begegnen, und wie sich diese Begegnung ereignet hat, nun davon gilt es nunmehr – in Prosa oder Lyrik – zu berichten.

Annahmeschluss für die Beiträge ist der 06.08.2018. Die Preisverleihung mit der Präsentation der besten Texte findet bei einer großen Schlussveranstaltung am 19.10.2018 im Zentrum Feldbach statt.

Die Teilnahmebedingungen im Einzelnen:
• Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person.
• Jeder Beitrag ist zum vorgegebenen Thema des Wettbewerbs zu verfassen. Er soll einen Umfang von 3 A4-Seiten (Schriftgröße 12) haben, maximal 5 Seiten. Möglich ist Prosa oder Lyrik. Es ist die deutsche Sprache zu verwenden.
• Die Einreichung eines Beitrags hat ausschließlich als Word-Dokument (ohne jegliche Formatierung wie z.B. Fettschreibung, Kopf- oder Fußzeilen etc.) mittels E-Mail an die Adresse literatur@feldbach.gv.at zu erfolgen. Außerdem sind die persönlichen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer) gesondert anzugeben.
• Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin kann maximal 2 Beiträge (getrennt) einreichen.
• Die Beiträge müssen vom Autor/von der Autorin verfasst und unveröffentlicht sein. Allfällige Rechte und Forderungen Dritter richten sich ausschließlich an den Autor/an die Autorin, welcher/welche die Veranstalterin Stadtgemeinde Feldbach schad- und klaglos zu halten hat. Ansonsten gilt der Rechtsweg als ausgeschlossen.
• Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin erteilt die Zustimmung, dass die eingereichten Beiträge im Zuge, für Zwecke und als unmittelbare Folge des Wettbewerbs für die Veranstalterin Stadtgemeinde Feldbach nutzbar sind, insbesondere ganz oder auszugsweise unentgeltlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden (Präsentation, Bewerbung, Internet, Wettbewerbsschrift und andere).
• Es erfolgen keine Eingangsbestätigungen oder Rücksendungen.
• Einsendeschluss ist der 06.08.2018.
• Der Sieger/die Siegerin des Wettbewerbs erhält den Feldbacher Literaturpreis 2018 mit einer Dotation von € 1.000,- sowie eine Trophäe. Weitere Preise: 2. Preis € 500,-, 3. Preis € 300,-, dazu 12 Anerkennungspreise zu je € 100,- (Gesamtdotation € 3.000,-).
• Die Preisverleihung erfolgt am 19.10.2018 in Verbindung mit einer Schlussveranstaltung im Zentrum Feldbach.
• Die Jury besteht aus Vertretern der Stadtgemeinde Feldbach und weiteren mit der Literatur vertrauten, beigezogenen Personen.

Information: Kulturreferat der Stadt Feldbach, Tel. 03152/2202-310, oder www.feldbach.gv.at