„Wie lautet Stille“ – KUNSTAUGUST 2017, 18. August, Kunsthalle Feldbach, 19.30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Wie lautet Stille“ – KUNSTAUGUST 2017
Der Kunstaugust 2017 steht heuer erstmals unter einem Motto. 15 regionale Künstlerinnen und Künstler wurden eingeladen, sich in ihren Arbeiten mit der Frage „Wie lautet Stille?“ auseinanderzusetzen. Ein Teil der Ergebnisse wird von 31. Juli bis 30. August 2017 in der Pfarrkirche von Kirchberg an der Raab zu sehen sein, der andere von 18. August bis 6. September 2017 in der Kunsthalle Feldbach präsentiert. Zum Kunstaugust 2017 wurden fast ausschließlich Kunstschaffende aus der Region Südost- und Weststeiermark eingeladen. So kann die Ausstellung auch als Werkschau regionalen Kunstschaffens gesehen werden. Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung können sich somit einen Überblick des reichen Kulturschaffens in der Region verschaffen. Anhand dieser Beispiele zeigt sich, dass Stille, der Rückzug zu sich selbst, unglaublich kreativ sein kann. Dass dem auch heute so ist zeigen ausgewählte Werke der folgenden Künstlerinnen und Künstler:
Gertraud + Georg Enzinger, Richard Gert, Karin Groll, Peter Gungl, Michaela Knittelfelder-Lang, Sr. Ruth Lackner, Isolde Leinholz, Renate Mehlmauer, Helga-Maria Niederl, Heinrich Pansi, Albert und Anneliese Rauscher, Edith Temmels, Karin Westreicher
Die Literatin Gertrude Großegger stellt einen Teil ihrer Texte zur Verfügung. In ihrer Performance zur Eröffnung des Kunstaugust 2017 wird sie gemeinsam mit dem Akkordeonisten Stefan Matl die Stille mit Worten füllen.
VERNISSAGE, 18.8.2017, Kunsthalle Feldbach, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 19.8.-6.9.2017, Di-So 11-17 Uhr