Einladung zur Eröffnung der Ausstellung “Unser Lebensraum Raabtal”, Di., 11. Juni 2019, Zentrum, Feldbach, 19 Uhr

Unser Lebensraum Raabtal

Herzliche Einladung – 11. Juni 2019, 19 Uhr, Zentrum, Feldbach

Recht unscheinbar fließt die Raab durch unsere Region, in meist gemächlicher Geschwindigkeit und wenig spektakulär. Doch das war nicht immer so! Unzählige Male überschwemmte die Raab weite Teile des Talbodens, ganze Dörfer standen unter Wasser. Sie wurde genutzt für den Fischfang, zum Baden und Waschen – aber auch zur Müll-
entsorgung und Abwasserbeseitigung. Viele erinnern sich noch an die schäumende Raab in den 80er Jahren.

Seither ist vieles gelungen, vom Hochwasserschutz über die Verbesserung der Wasserqualität bis hin zur Renaturierung und Erschließung als Freizeitraum. Möglich war dies durch entschlossenes, gemeinsames Handeln von privaten wie auch öffentlichen Akteuren.

Zu einem gemeinsamen Rückblick auf die erfolgreiche Entwicklung unseres Lebensraumes Raabtal wird am 11. Juni um 19 Uhr, Zentrum, Feldbach, herzlich eingeladen!

Eröffnet wird die Veranstaltung von Bgm. Ing. Josef Ober und
Prof. Johann Schleich, DI Aldolf Haluschan und DI Franz Kortschak werden über die erfolgreiche Bilanz der Flussentwicklung berichten und DI Johann Wiedner über die Zukunftsperspektiven seitens des Landes. Als Ehrengast wird LR ÖkR Johann Seitinger unter den Festrednern sein.
Es gibt auch eine umfangreiche, von Prof. Johann Schleich gestaltete, Ausstellung zu sehen: „Unser Lebensraum Raabtal“ und der zugehörige Ausstellungskatalog von Prof. Johann Schleich erzählen die Geschichte der Raab und der Menschen, die an ihr lebten und leben. Wie die Raab das Leben der Menschen prägte und wie die Menschen die Raab bändigten und gestalteten.
Die Ausstellung findet von Juni bis August am Hauptplatz in Feldbach und an Standorten entlang der Raab in den Gemeinden Feldbach, Fehring (Hohenbrugg), Kirchberg a.d. R.,
Paldau und Riegersburg (Lödersdorf) statt.

 

Laufende Ausstellungen zum Jubiläum:

Kunstprojekt Günther Pedrotti „Müsste weiter links fallen“
Franz-Josef-Brücke, Feldbach
Juni-August

Berühmt wurde der Ausspruch „Müsste weiter links fallen“ des Literaturpapstes Marcel Reich-Ranicki, gefallen beim Anblick eines malerischen Wasserfalls. Dieser lässt heute über Kunst und Leben nachdenken und dass durch größere Entscheidungsfreiheiten im allgemeinen Handeln weitaus mehr Leben enthalten liegt als in der Realität.

Kunstprojekt Anton Schnurrer „Südwind“
Flusslandschaft, Feldbach
Juni-August

Mit der Installation „Südwind“ macht Anton Schnurrer die Sehnsucht nach dem Süden sichtbar, die Lust auf Sonne, Wärme und Dolce Vita. 30 weiße Segelboote mit signalfarbenen Bojen bespielen die Raab in vielen Facetten und symbolisieren nicht zuletzt die Lebensqualität an der Lebensader Raab.
„Wasser, Licht und Umgebung werden die Szene immer wieder verändern. So wird die Installation zum Spiegel der Natur.“

Weitere Termine:

26. September 2019,
19 Uhr, Zentrum, Feldbach
Filmvorführung Helmut Taferl „Mein Raabtal“

21. Oktober 2019,
19 Uhr, Zentrum, Feldbach
40 Jahre Wasserverband Wasserversorgung Grenzland Südost/Vulkanland

5. November 2019,
19 Uhr, Zentrum, Feldbach
Zukunftsenquete Raab

Diesen Beitrag teilen: