Literaturwettbewerb der Stadt Feldbach 2016 – “Happy End”

Informationen

Die Stadt Feldbach schreibt im Jahr 2016 zum dritten Mal den Literaturpreis der Stadt Feldbach aus. Ziel ist die Förderung der Literatur unter besonderer Bezugnahme auf die Stadt und die Region. Literarisch interessierte Menschen erhalten Gelegenheit, ihren Ideen Ausdruck zu verleihen.

Das Thema des Wettbewerbes 2016 lautet „Happy End“. Autorinnen und Autoren sind eingeladen, Kurzgeschichten, Essays oder Gedichten zu verfassen. Lassen Sie die Gedanken schweifen, erzählen Sie, berichten Sie, interpretieren Sie. Dramatisches, Herzzerreißendes, Kurioses, alles, was Ihnen einfällt. Beim Schreiben sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Seien es die großen Abenteuer, seien es kleine, feine Begebenheiten. Große Helden oder solche im Stillen. Doch eines ist zu bedenken: Bringen Sie das Ganze zu einem glücklichen Ende. Denn diesmal gilt: Ende gut, alles gut! Lassen Sie die Wünsche und die Träume in Erfüllung gehen. Wie im guten, alten Hollywood. Oder wie heißt es doch gleich in so manchem Märchen: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

 

Preisträger 2016 – Thema: “Happy End”

1. PREIS: Sandra Pfeifer

2. PREIS: Adi Traar

3. PREIS: Roman Wallner

 ANERKENNUNGSPREISE: Maram Bilal, Hannes Dunkel, Daniel Alexander Guzmics, Teresa Kirchengast, Julia Kreditsch, Hans Mucha, Elisabeth Newzella, Agnes Ofner, Elisabeth Pranter, Josef C. Promitzer, Marlene Pronegg, Anna Raidl

PREIS PUBLIKATION IM BEITRAGSBAND: Hermine Arnold, Harald A. Friedl, Josef Ladenhauf, Veronika Lafer, Renate Martinecz, Renate Martinecz, Elisabeth Pranter, Angela Stoisser, Michael Gernot Sumper, Uli Wagner, Yasmin Wolf

JURY: Renate Huemer / Mag. Werner Kölldorfer / Mag. Marion Maier / Dr. Michael Mehsner / Thomas Plauder / Heimo Potzinger / Dr. Regina Trummer

 

Impressionen 2016

Literaturpreis der Stadt Feldbach

Bei der großen Abschlussveranstaltung im Rahmen des Festivals „Nebel reißen“ wurden im Zentrum die Preise des Literaturwettbewerbs der Stadt Feldbach 2016 mit dem Thema „Happy End“ übergeben und Werke vorgelesen. 96 Texte wurden mit großartigen Ideen und beachtlicher handwerklicher Umsetzung eingereicht. Der 1. Preis und somit der „Literaturpreis der Stadt Feldbach 2016“ ging an Sandra Pfeifer. Die Siegerin erhielt € 1.000,- Siegerprämie und eine von der Feldbacher Bildhauerin Angelika Loderer entworfene und von der Kunstgießerei Loderer hergestellte Trophäe. Kulturreferent StADir. Dr. Michael Mehsner dankte bei der Siegerehrung den Teilnehmern, dass sie das Kulturgut Schreiben hochhalten und damit auch ein Stück Geschichte der Region  aufzeichnen. Gemeinsam mit Bgm. Ing. Josef Ober wurde die feierliche Preisübergabe durchgeführt, musikalisch umrahmt wurde sie vom Kammermusikensemble der Musikschule der Stadt Feldbach.

 

Kontakt und Informationen

Kulturbüro Feldbach
Kirchenplatz 2
8330 Feldbach
Tel.: 03152/2202-310
literatur@feldbach.gv.at

Diesen Beitrag teilen: