Weder Fisch noch Fleisch – die „Vulkanland Schneck“

Seit Anfang 2018 züchten und verarbeiten das Trio Pamela Mayer-Prutsch, Lisa Mayer und Alexander Absenger mitten im Vulkanland Weinbergschnecken. Für diese kreative Idee wurden die Unternehmer bereits mit dem „Vifzack 2019“, einem von der Landwirtschaftskammer ausgewiesenen Agrarpreis für innovative Landwirtschaft, ausgezeichnet. Bereits 70.000 Schnecken wurden artgerecht im Freilandgehege großgezogen und ein Teil davon unter strengen Vorgaben zu einer neuen, heimischen Spezialität verarbeitet. Die Delikatesse erhält man küchenfertig, tiefgekühlt oder im Gemüse-Weißwein-Fond. Weiters können die Weinbergschnecken auch in Form von Sugo oder Aufstrichen erworben werden.
Schnecken sind ein besonders gesundes und wertvolles Nahrungsmittel. Sie zählen zu den ältesten tierischen Eiweißquellen unserer Vorfahren und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Und sie hinterlassen, im Gegensatz zur Fleischproduktion, einen sehr geringen ökologischen Fußabdruck. In den Sommermonaten sind Führungen und Verkostungen geplant, um die Vulkanland Schnecken besser kennen und schmecken zu lernen.

Kontakt:
Vulkanland Schneck GesbR, Auersbach 89, 8330 Feldbach,
Tel.: 0664/6558824, office@vulkanlandschneck.at,
www.vulkanlandschneck.at

(v.l.n.r.): Lisa Mayer, Alexander Absenger und Pamela
Mayer-Prutsch (c) Bergmann